Entdecke die ikoo Freelosophy

Mit Pflegeprodukten ist es wie mit Freundeskreisen: Rein gehört, was Dir guttut. Gemeinsame Werte sind dabei genauso wichtig wie die Frage, ob die Chemie stimmt. Das Leben ist schließlich viel zu kurz, um es mit Menschen zu verbringen, die Du nicht von Herzen liebst. Oder mit Haircare, die Dich nicht überzeugt.

Für Haarpflege, auf die Du Dich so bedingungslos verlassen kannst wie auf Deine beste Freundin, haben wir daher ein ganz einfaches Rezept: Wir akzeptieren nichts, das Menschen oder Tieren schaden könnte. Aus Überzeugung und ohne Kompromisse. Cleane Kosmetik ohne Tierversuche ist für uns daher selbstverständlich. Den Anspruch, ein Bio-Unternehmen zu sein, haben wir allerdings nicht. 

Wie das zusammenpasst und was unsere Freelosophy für die Entwicklung unserer Haircare-Produkte bedeutet? Das zeigen wir Dir in diesem Beitrag.

1. Haarpflege ohne Silikone ist für uns nur der Anfang 

Im Mittelpunkt unserer Freelosophy steht unser Anspruch an die Qualität unserer Produkte. Wir wollen Dir effektive Haarpflege bieten, frei von aggressiven Chemikalien, die Deiner Haarstruktur und vielleicht sogar Deiner Gesundheit schaden könnten. Der Verzicht auf Silikone ist dabei ein guter Anfang – aber wir gehen noch einen großen Schritt weiter.

Wir verwenden ausschließlich Inhaltsstoffe, die sicher für Mensch, Tier und Umwelt sind. Unsere Haircare-Produkte sind daher so gut wie frei von Sulfaten, Parabenen, Phthalaten, Mineralöl und Paraffin und wir arbeiten stetig daran, bald ganz ohne diese Stoffe auszukommen. Auch Umweltschadstoffe wie Mikroplastik oder Palmöl sowie Palmöl Derivate, deren Produktion der Natur gravierende Schäden zufügen können, wirst Du in unseren Formulierungen nicht finden. 

Außerdem pflegen wir seit Jahren enge Kontakte zu unseren Lieferanten. Sie alle wissen, welche Inhaltsstoffe für die Herstellung von ikoo-Produkten tabu sind, und arbeiten selbst ohne den Einsatz von Tierversuchen.

2. ikoo ist nicht bio und das ist gut so

Sanfte Reinigung, intensive Pflege und dabei auch noch Natur pur? Immer her damit. Wir schwören seit jeher auf natürliche Inhaltsstoffe. Von Lavendel und Hibiskus bis hin zu Hafer findest Du in unseren Haircare-Produkten pflanzliche Öle und Extrakte, die Dein Haar auf natürlichem Wege stärken und schützen.

Bei aller Liebe zur Natur haben wir dennoch entschieden, ikoo nicht als Bio-Marke zu führen. Dafür gibt es einen einfachen Grund: Bio ist nicht immer die beste Lösung. Denn auch in der Arbeit mit natürlichen Wirkstoffen bedeutet Innovation, Neues auszuprobieren, um Gutes noch besser zu machen.Innovation bedeutet, dass auch Naturkosmetik noch besser werden kann – ikoo

Bio ist nicht immer die beste Lösung

Manche pflanzlichen Inhaltsstoffe sind nicht nur wirkungslos, sondern können Deiner Gesundheit sogar schaden. Von Pflanzenextrakten, deren Wirksamkeit und Unbedenklichkeit nicht erwiesen sind, halten wir deshalb sicheren Abstand.

Gleichzeitig wissen wir aber auch, dass bestimmte synthetische Inhaltsstoffe vollkommen sicher sind und in der Haarpflege sichtbare Ergebnisse erzielen, die kein natürlich vorkommender Inhaltsstoff erreicht. Sie in unsere Formulierungen aufzunehmen, ist eine bewusste Entscheidung, die wir nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Bevor wir einen synthetischen Inhaltsstoff annehmen, wollen wir ganz genau wissen, welche Studien es zu ihnen gibt und ob sich wirklich keine natürliche Alternative findet. Überzeugt uns die Qualität, wollen wir Dir dieses Plus an Pflegewirkung nicht vorenthalten. 

Wenn das bedeutet, dass unsere Pflegeprodukte nicht bio sein können, finden wir das vollkommen okay: Wir wollen sichere, reine Inhaltsstoffe für leistungsstarke Produkte und das ist uns wichtiger als ein Label.

3. Tierversuche sind für uns ein absolutes No-Go

Wir lieben Häschen. Sie sind niedlich und flauschig und wenn Du das ikoo-Team effektiv außer Gefecht setzen willst, dann lädst Du uns zum Kaninchen-Kuscheln auf einen Bauernhof ein. Aber so gut uns die Vorstellung eines Thermal-Wraps zwischen zwei Hasenöhrchen gefällt: Kosmetikprodukte haben in Tierfell beim besten Willen nichts zu suchen.

Nicht nur unsere Haircare-Produkte, sondern auch alle ikoo-Tools und -Accessoires sind deswegen frei von Tierversuchen. Und das fängt schon in unserer Lieferkette an. Eine Zusammenarbeit mit Lieferanten, die Mensch und Tier nicht respektieren, kommt für uns nicht infrage. Stattdessen tun wir uns am liebsten mit Gleichgesinnten zusammen, die selbst zertifiziert tierversuchsfrei sind.

Falls Du Dich jetzt fragst, wie wir unsere Produkte dann testen: am liebsten auf dem eigenen Kopf. Bevor wir anderen Testern erlauben, neue Formulierungen auszuprobieren, muss vom Wrap bis zur Stylingbürste alles erst einmal den Praxistest des ikoo-Teams bestehen.

Sind wir mit dem Ergebnis zufrieden, verteilen wir unsere Prototypen an Partnerfriseure und ausgewählte Verbraucher, die uns Feedback zur Anwendung und Wirkung geben. Erst wenn es unsere Testerinnen und Tester rundum glücklich macht, darf ein neues Haarpflegeprodukt in unserem Shop einziehen.

4. Ethische Produktion ist für uns Ehrensache

Um uns davon zu überzeugen, dass sowohl die Zusammensetzung der Produkte als auch die Arbeitsbedingungen in unseren Partnerunternehmen unserer Freelosophy entsprechen, sind wir regelmäßig bei unseren Herstellern vor Ort.

Zugegeben, im Moment sind auch wir auf Videocalls und jede Menge Fotos angewiesen, aber sobald die Reisebeschränkungen fallen und wir unser Team guten Gewissens zu unseren Partnern schicken können, nehmen wir die jährlichen Besuche wieder auf. Schließlich ist auch das Teil unserer Freelosophy: Qualität, an der kein Zweifel besteht.Wir arbeiten nur mit Lieferanten, die Mensch und Tier respektieren – ikoo

Wir pflegen seit Jahren enge Kontakte zu unseren Lieferanten. Auch sie unterstützen die ikoo Freelosophy

Gleichzeitig möchten wir Dir mit unserem PETA-Zertifikat die Möglichkeit bieten, Dir ein Bild davon zu verschaffen, wie unsere Freelosophy unsere Produkte beeinflusst. Schon seit vielen Jahren setzt sich PETA als eine der weltweit aktivsten Tierrechtsorganisation für die Einhaltung strenger Kriterien für den ethischen Umgang mit Tieren ein. Dass wir diesen hohen Ansprüchen gerecht werden, kannst Du in PETAs Liste der in Deutschland erhältlichen Kosmetik ohne Tierversuche nachlesen.

Besonders stolz sind wir in diesem Kontext übrigens auf unsere ikoo Brushes. Bei den meisten Haarbürsten wird das Borstenpolster mit dem Griff verklebt. Das Problem dabei? Klebstoffe enthalten in der Regel tierische Nebenprodukte. Und die sind für uns tabu. Also haben wir unser eigenes Befestigungssystem entwickelt, das ohne Klebstoff auskommt und trotzdem sicher zusammenhält. Dafür wurden unsere Haarbürsten als erster ikoo-Artikel von PETA als tierversuchsfrei und vegan zertifiziert.

Cleaner, grüner, schöner – wir sind noch lange nicht fertig!

Wir arbeiten unermüdlich daran, ikoo noch cleaner, nachhaltiger und effektiver zu gestalten. Unser nächstes Ziel? Die Umstellung auf eine vollkommen vegane Produktpalette. Das haben wir auch schon fast geschafft.  

Momentan gibt es nur zwei Produkte in unserem Sortiment, die noch nicht vegan sind: Der Hydrate & Shine Wrap und die Hydrate & Shine Maske, die beide Honig-Extrakt enthalten. Ihr Makeover hat aber längst begonnen: 

Neue Formulierungen werden die pflegende Wirkung des Honigs durch pflanzliche Extrakte ersetzen. So können wir Dir hoffentlich schon in naher Zukunft vom Shampoo über den Conditioner bis hin zur Maske vegane Haarpflege für alle Lebenslagen bieten.

Darüber hinaus sollen auch unsere Produktverpackungen in Zukunft nachhaltiger werden. Schon heute werden alle unsere Tiegel, Tüten und Kartons nach den Kriterien der ikoo Freelosophy produziert: Praktisch, stylish, sicher. Trotzdem finden wir, da geht noch mehr. Beispielsweise mit den umweltfreundlichen Verpackungen aus Recyclingmaterial, die sich bei uns derzeit in der Planungsphase befinden.

Die ikoo Freelosophy, live und in Farbe!

Du willst mehr darüber erfahren, wie wir unsere Freelosophy in die Tat umsetzen? Dann folge uns einfach auf Facebook oder Instagram. Hier zeigen wir Dir, was es gerade Neues bei uns gibt und lassen Dich auch gern mal einen Blick durchs Schlüsselloch werfen. So erfährst Du als Erste davon, wenn wir das Makeover unserer Produktpalette abgeschlossen haben und Du unsere neu formulierten veganen Haarmasken und Wraps ausprobieren kannst.

Titelbild von Tim Mossholder. Weitere Bilder von Annie Spratt und Ian Schneider.